Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein Verfahren, bei dem sogenannte Störfelder (z. B. Narben) durch das Injizieren des Neuraltherapeutikums (z. B. Procain) positiv beeinflusst oder ganz geheilt werden.

Der natürliche Energiefluss des Körpers wird wieder hergestellt, Entzündungsherde und Schlackendepots können dann vom Körper abgebaut werden. Narbengewebe wird weich und passt sich der normalen Haut an.

Auch schmerzhafte Erkrankungen an den Gelenken können so behandelt und geheilt werden.

 

Anm.: Die schulmedizinische Lehrmeinung lehnt die o. g. Aussagen zur Neuraltherapie derzeit noch ab. Die getroffenen Feststellungen beruhen alleine auf unseren Erfahrungswerten.